Samstag, 9. Februar 2008

fussball + mutter

heute zunächst in einem tendenziell ekligen entspannt/jovial-modus das probetraining eines sohnes beguckt. der modus fühlte sich von anfang an komisch an, aber hey, war frühmorgens, da fällt einem nicht jede stimmung auf. fussball, empor berlin. ob der sohn in den verein darf oder nicht, dass wird getestet, ich sitze mit zeitung und kaffee auf der bank und freue mich, dass die anderen eltern auf der bank alle nicht bz oder mopo lesen, sondern auch ne richtige zeitung, man weiß ja nicht, wenn das kind reinkommt in den club, dann wird man viel zeit verbringen mit diesen eltern. gregor saust vorbei wie eine kugel, ernstes gesicht, rote backen, wie viele der jungen sinkt er nach dem schießen ganz oft auf ein knie und rutscht theatralisch noch einen meter übers parkett, mit leicht gesenktem kopf und ausgebreiteten armen, das geht mir nahe, er tut wirklich, was er kann.

er ist nicht so gut trainiert, wie ich dachte! das war nach dem ersten verlorenen spiel ein überraschender gedanke, und der nächste kam ratzfatz hinterher: lauf doch! da ist der ball, du schaffst das, steh nicht so rum, los! die zeitung bleibt liegen, ich musste erstmal testen, aber nein, keine unterzuckerung, es ist waschechter nicht völlig entspannter ehrgeiz, also kein kindesehrgeiz (gut), ein mutterehrgeiz (beobachten). und ich erkenne den irgendwie wieder, der war die ganze zeit da, schon beim schuhkauf für das kind, beim gewähren von trainingszeiten mit den freunden, beim meistern komplexer logistischer aufgaben zur hinbringung/abholung, mann, das war das. um ein haar hätte ich meinem kind quer über den platz praktsche tips zugezischt, in einem tonfall! hab ich nicht. war aber knapp. ich habe dann still beide hände nebeneinander auf die zeitung gelegt und meinen solarplexus beatmet.

(er hat 2 tore geschossen! muss ich doch noch loswerden.)

Trackback URL:
//hotelmama.twoday.net/stories/4692221/modTrackback

tyndra (Gast) - 10. Februar, 11:40

gut, wenn sie sich beherrschen können. kinder genieren sich im allgemeinen für eltern, die ihnen anweisungen ins feld brüllen. und trainer reagieren auch zickig auf sowas ;)

[vielleicht gibt´s ja in zukunft viele gelegenheiten, die solarplexus-atmung zu trainieren *g*]

slowtiger (Gast) - 10. Februar, 12:03

Muß ich dich jetzt umsortieren? Neue Schublade, Schildchen "Soccer Mom"?

Aber meine Schwester hat ihr zweites Kind, schon seit 10 Tagen, und mir nicht Bescheid gesagt. Erzählt mir gestern meine Mutter, unheimlich empört darob.

Casino - 10. Februar, 12:29

slow: ich hätte gern die ganze kommode, wenn schon schubladen, bitte danke. und mit der schwester: würde ich für ein verzeihen mit folgen plädieren, also du hast auf ewig was gut bei ihr.

tyndra: weiß ich. und bei fussball weiß ich außerdem noch, dass ich nichts weiß..

kid37 - 11. Februar, 12:03

Steffi Jones erzählte, daß in ihren Jugendtagen ihre Mutter mit dem Regenschirm auf den Platz lief und drohte, die foulende Gegenspielerin zu vertrimmen ;-)

Casino - 11. Februar, 19:23

der impuls kommt mir bekannt vor. (man lernt ja manchmal sachen über sich, die man nie wissen wollte.)

(beloved love)
(missing tug)
angelweide
beliebigkeitsbloggen
blogger in der welt
dog alert
first date speeches
futilità
glück
herbst!
i need a hug
keine theorie
kleine geschenke
kosmische Ballistik
last date speeches
Pastawartezeit
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren