Mittwoch, 8. Juli 2009

...

der mann, sechziger, der eine lange beziehung schrittweise beendet hat, weil sie zu keiner richtigen lebenspartnerschaft geworden ist, zu einer frau, die nicht mit ihm und nicht ohne ihn leben will, eine sich ziehende getrennt-aber-trennung, und der seit ein paar wochen mit klarheit und neugierde bei parship sucht, dieser mann erkennt bei seinem ersten parshipdate die frau, mit der er leben wird, ebenfalls sechzigerin. die beiden stehen um 22uhr knutschend auf dem s-bahnsteig, am tag ihres ersten dates, da steht plötzlich seine exfreundin vor ihnen, auf dem gleichen bahnsteig, zur gleichen uhrzeit, und sieht den kuss.

(it gets better)

Trackback URL:
http://hotelmama.twoday.net/stories/5810447/modTrackback

jorge (Gast) - 8. Juli, 18:35

sag ich doch

ich bin zwar ein Fünfziger, aber ich kann nur sagen: wenn ich meine Erlebnisse auf namhaften Kontaktplattformen im Klartext hinschreiben dürfte, würde mir ohnehin niemand glauben, glaub's mir.
Dagegen ist das reale (Beziehungs)Leben ein Lore-Roman.

Casino - 9. Juli, 08:27

ja. aber dieser freund hier hatte nur ein erlebnis, weitere wird er nicht haben, weil er gefunden hat, was er sucht. ist doch auch mal schön, so als geschichte, obwohl natürlich eher kurz :)

(beloved love)
(missing tug)
angelweide
beliebigkeitsbloggen
blogger in der welt
dog alert
first date speeches
futilità
glück
herbst!
i need a hug
keine theorie
kleine geschenke
kosmische Ballistik
last date speeches
Pastawartezeit
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren